toggle
HOME
Das Konzept
Der Standort
Im Dialog
Aktuelles
Termine
FAQ
DATENSCHUTZ
FEEDBACK
IMPRESSUM
SITEMAP
  • Slider

                                                                                                                      25.1.2018

Form folgt Inhalt      

Die dritte Gesamtschule nimmt auch baulich Gestalt an – Siegerentwurf ausgezeichnet

Gütersloh (gpr). Der pädagogische Rahmen steht für die 3. Gesamtschule, die zum nächsten Schuljahr am Standort Ahornallee im Gütersloher Norden mit den fünften Klassen starten wird. Jetzt können sich die zukünftigen Schüler und deren Eltern auch ein Bild vom Ort machen. Bürgermeister Henning Schulz übereichte jetzt den ersten Preis im Realisierungswettbewerb für das zukünftige Schulgebäude an die Architekten Habermann Decker BDA aus Lemgo. Der 1. Preisträger geht in den kommenden Wochen „auf Tournee“ durch die Gütersloher Grundschulen. Außerdem wird er beim Tag der offenen Tür am Samstag, 27. Januar, ab 10.30 Uhr am zukünftigen Gesamtschulstandort an der Ahornallee 46 ausgestellt. Bildungsdezernent Joachim Martensmeier, seine Kollegen, Eltern und andere Unterstützer, die den Gründungsprozess begleiten, beantworten an diesem Tag nicht nur Viertklässlern und deren Eltern alle Fragen rund um die neue Schule und ihr Gebäude.

„Form folgt Inhalt.“ So lässt sich in aller Kürze die Entwurfsidee für das Gebäude auf den Punkt bringen, das bestehende Bausubstanz der zum Schuljahresende auslaufenden Hauptschule mit einbezieht, um Neubauten erweitert und letztlich ein ganz neues Ganzes schafft, das den Anforderungen eines Gesamtschulbetriebs in jeder Hinsicht gerecht wird. „Lernlandschaften“ haben die Architekten Habermann und Decker, dem pädagogischen Rahmenkonzept folgend, entworfen – räumliche Strukturen, die über eine festgefügte Klassenraum-Welt hinausreichen. Flexibilität in der Anordnung und Nutzbarkeit von Fluren und Nischen, offenen und Ruhebereichen sind ein Merkmal des Entwurfs, ebenso wie eine gut nachvollziehbare Ordnung der Gebäude mit ihren unterschiedlichen Funktionalitäten. Wie die „Zähne“ eines Kamms sind diese Gebäude entlang einer zentralen Wegachse angeordnet: Unter- und Mittelstufe gehen Richtung Norden hinaus, Sekundarstufe II und Fachräume sind südlich ausgerichtet angeordnet. Forum und Mensa können eigenständig genutzt werden – ein wichtiger Nutzungsaspekt für ein Gebäude, das auch „Schule im Stadtteil“ sein soll.

Die Wahl des Preisgerichts auf den Sieger sei unter 22 eingereichten Entwürfen einstimmig gefallen, betonte Bürgermeister Henning Schulz bei der Preisvergabe. Er betonte aber auch die Qualität des gesamten Wettbewerbs, dem ein europaweites Bewerbungsverfahren vorausgegangen war.

Bild mit den Siegern

Perspektive 3. Gesamtschule

Preiswürdig: Stadtbaurätin Nina Herrling, Bürgermeister Henning Schulz, die Architekten André Habermann und Christian Decker sowie Bildungsdezernent Joachim Martensmeier (v.l.) mit dem Siegerentwurf

[Zurück …]

10. Einstimmiges Ja zur 3. Gesamtschule für Gütersloh

Bildungsausschuss und Ausschuss für Immobilienwesen der Stadt Gütersloh haben in einer gemeinsamen Sitzung am 20.06.2017 einstimmig für die Errichtung der 3. Gesamtschule auf dem Gelände der derzeitigen Hauptschule Nord votiert. Das Gebäude der Hauptschule soll dafür so weitgehend wie nötig auf neuen Stand gebracht und genutzt sowie um Neubauteile ergänzt werden [mehr …]

5. Dritte Gesamtschule lädt am 27.01.2018 zum Tag der offenen Tür ein - Anmeldungen vom 5. bis 9. Februar möglich.

„Von Anfang an DABEI - Gesamtschule 3!“: Das ist das Motto, wenn sich am Samstag, 27. Januar die 3. Gesamtschule, die im kommenden Schuljahr an den Start gehen wird, am Schulstandort Nord zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert. Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse sowie deren Eltern bekommen hier die Gelegenheit, sich über die neue weiterführende Schule zu informieren und den Standort kennenzulernen. Ein abwechslungsreiches Programm aus sportlichen und kreativen Angeboten gibt vor allem auch den Kindern die Möglichkeit, ihre eigenen Vorstellungen von der neuen Gesamtschule einzubringen… [mehr …]

7. Elternbefragung zur dritten Gesamtschule: deutlich positives Votum

Die Eltern wurden gefragt und sie haben geantwortet: Nach der Umfrage, die die Stadt in Vorbereitung zur Errichtung einer dritten Gesamtschule im Gütersloher Norden an den Gütersloher Grundschulen durchgeführt hat, kann man für das Schuljahr 2018/2019 von einer Anmeldezahl von 135 Schülerinnen und Schülern ausgehen, für das Schuljahr 2019/2020 wären es voraussichtlich 167 Anmeldungen. Damit ist das erforderliche Quorum, das die Bezirksregierung für die Errichtung einer weiteren Gesamtschule in Gütersloh vorsieht, deutlich überschritten. [mehr …]

9. Chance zum Mitgestalten

Vor und nach den Sommerferien fanden in den Grundschulen, die im näheren und weiteren Umkreis des Standortes für die neue Gütersloher Gesamtschule liegen, Informationsveranstaltungen für Eltern der Viert- und Drittklässler statt [mehr …]

aktuelles


Share
Print
 
Kontakt

Stadt Gütersloh
Fachbereich Jugend und Bildung
Michael Wittenstein
Telefon (05241) 82-2290
E-Mail Michael.wittenstein@guetersloh.de