toggle
HOME
Das Konzept
Der Standort
Aktuelles
Termine
FAQ
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM
SITEMAP
  • Slider

                                                                                                                                 5. Juli 2018

Ein Nachmittag zum Kennenlernen an der Dritten Gesamtschule

Klassenbildung, Elterncafé und Informationen zu Bauabschnitten

Gütersloh (gpr). Die Aufregung war den Schülerinnen und Schülern anzumerken: Denn beim Nachmittag zum Kennenlernen ging es für sie am Mittwoch an der Ahornallee vor allem darum, in welche Klasse sie kommen, wer ihr Klassenlehrer ist und welche Freundin oder welcher Freund neben ihnen sitzen wird. Als die Jungen und Mädchen, die mit ihren Eltern gespannt auf der Tribüne der Sporthalle saßen, von dem designierten Schulleiter Marcus Göcke einzeln aufgerufen wurden, rannten viele begeistert nach vorne. Das freute auch den Schulleiter, der mit der Zusammensetzung der Klassen offenbar vieles richtig gemacht hatte. Klassenweise zogen die Mädchen und Jungen der vier fünften Klassen, begleitet von ihren neuen Lehrern, in ihre Klassenräume.

Diese befinden sich bis zum Abschluss der Herbstferien im Zentrum der bisherigen Hauptschule Nord, denn wie Schuldezernent Joachim Martensmeier den Eltern und Kindern eingangs mitteilte, startet der Schulunterricht anders als zunächst geplant. Die Räume seien pädagogisch und technisch so ausgestattet, dass sie gute Startbedingungen böten, so Martensmeier. Der Umzug in den ersten umgebauten Bauteil erfolge dann nach den Herbstferien.

Während die Kinder in den Klassenräumen Gelegenheit hatten, ihre Klassenkameraden und ihre Klassenlehrer kennenzulernen, nutzten die Eltern bei Kaffee und Kuchen die Zeit im Eterncafé, um sich auszutauschen und Fragen zu stellen. Als Ansprechpartner standen außer Joachim Martensmeier auch Roland Thiesbrummel vom Fachbereich Jugend und Bildung und natürlich Marcus Göcke zur Verfügung. Im Elterncafé informierte außerdem die Elterninitiative, vertreten durch Frank Kahle-Klusmeier, Christiane Godt und Dieter Schluckebier, über den geplanten Förderverein. In einem separaten Raum konnten sich die Eltern vom Architekten Christian Decker (h.s.d.architekten lemgo) über den Neu- und Umbau informieren. Der Schulstandort, an dem der Betrieb jetzt mit 108 Schülerinnen und Schülern startet, soll in vier Bauabschnitten bis zum Sommer 2023 fertiggestellt werden.

Ein spannender Moment für Kinder, Eltern und Lehrer: Jubelnd zogen die Mädchen und Jungen klassenweise von der Sporthalle in das Schulgebäude ein.

Aktuelles

> Termine

[Zurück …]

aktuelles


Print
 
Kontakt

3. Gesamtschule
Ahornallee 46
33330 Gütersloh
Telefon (05241) 505 282 10
E-Mail 100044@schule.nrw.de