Herzlich Willkommen an der 3. Gesamtschule Gütersloh

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

ich grüße Sie herzlich zu Beginn des neuen Schuljahres. In den letzten Wochen haben wir

 intensiv an der Vorbereitung  gearbeitet und sind unter den aktuellen Gegebenheiten gut in das Schuljahr 20/21 gestartet. 

Am ersten Schultag haben wir die Schülerinnen und Schüler unseres neuen 5.Jahrgangs in kleinen Willkommensfeiern herzlich begrüßt und die Schule startete damit bereits in ihr 3. Jahr.

Die aktuellen Rahmenbedingungen stellen uns immer wieder vor Herausforderungen. Trotz vieler guter Lösungen bleiben manche Unsicherheiten und Unklarheiten, mit denen wir umgehen und dabei immer neu lernen müssen. Das betrifft die Unterrichtsorganisation, Wege und Räume in der Schule, Mensabetrieb und vieles mehr. Doch wenn ich auf die bisherige Zeit zurückblicke, dann bin ich sicher, dass wir als sehr engagierte Schulgemeinde weiterhin gut zusammenarbeiten und optimistisch vorwärts gehen werden.

Unsere Internetseite ist neben dem Schulnavi eine wichtige Brücke zwischen der Schule und Ihnen als Eltern. Hier finden Sie aktuelle Informationen und Elternbriefe, die Ihnen Antworten auf viele Fragen geben können. Daher bitte ich Sie, uns regelmäßig auf der Homepage zu besuchen.

 

Ihr Marcus Göcke 

-Schulleiter-



Aktuelles


Risikogebiete – Reiserückkehrer

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

 Herbstferienzeit ist für viele auch Urlaubszeit bzw. auch Zeit Verwandte im Ausland zu besuchen. Die meisten Länder um uns herum sind zurzeit zu Risikogebieten erklärt worden und darum gelten besondere Bestimmungen. Insbesondere bei der Rückkehr aus einem Risikogebiet sind die Regeln der Coronaschutzverordnung zwingend einzuhalten. Welches Land ein Corona-Risiko-Land ist, erfahren Sie auf der Seite des RKI: http://www.rki.de/covid-19-risikogebiete

 

 Wenn Sie sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben,

·         darf ihr Kind am Montag, den 26. Oktober nicht in die Schule kommen, es sei denn, es liegt ein negatives Corona-Testergebnis vor,

·         bleibt ihr Kind so lange in Quarantäne, bis ein negatives Testergebnis vorliegt (der Nachweis muss vorgelegt werden).

 

Wenn Sie in einem Risikogebiet waren und sich nicht an diese Regeln halten, erteile ich Ihrem Kind vorübergehend ein Hausverbot.

Benachrichtigen Sie auf jeden Fall am Montag, den 26. Oktober die Schule, wenn Ihr Kind die Schule nicht besuchen kann.

Die oben genannten Regeln stehen in einer Verordnung, die am 30. September 2020 veröffentlicht worden ist: „…Schülerinnen und Schüler müssen sich nach der Rückkehr aus Risikogebieten regelmäßig in Quarantäne begeben. Wenn sie dies missachten und dennoch zur Schule kommen, spricht die Schulleiterin oder der Schulleiter aufgrund des Hausrechts das Verbot aus, das Schulgelände zu betreten. Unabhängig von den rechtlichen Folgen stellt ein solches Verhalten einen schweren Verstoß gegen die Pflicht zur gegenseitigen Rücksichtnahme in der Schule dar. Schülerinnen und Schüler in Quarantäne bleiben dem Unterricht aus Rechtsgründen fern. Dieser Umstand stellt keine Schulpflichtverletzung und keinen schulischen Pflichtenverstoß der Schülerin oder des Schülers dar…“

Dazu macht auch das für uns zuständige Gesundheitsamt des Kreises Gütersloh eine klare Aussage:

„Wer aus einem Risikogebiet nach Nordrhein-Westfalen einreist, muss sich direkt für einen Zeitraum von 14 Tagen in die häusliche Quarantäne begeben. Darüber hinaus sind betroffene Reiserückkehrer verpflichtet, sich auf das Coronavirus testen zu lassen und sich beim Gesundheitsamt zu melden. Die Meldung beim Gesundheitsamt des Kreises Gütersloh kann sowohl telefonisch unter 05241 85-4500 als auch online über ein neues Kontaktformular erfolgen. Alle Informationen für Reiserückkehrer sowie das Formular finden Betroffene auf der Internetseite des Kreises unter https://www.kreis-guetersloh.de/aktuelles/corona/

 

Das gesamte Schulteam wünscht Ihnen und euch erholsame Ferien! 

Herzliche Grüße

Marcus Göcke